Ein Jahr nach dem ersten Workshop der Workshopreihe „Hochschule und Standort“, der im April 2018 in Pirmasens stattfand, besuchte Town & Gown und ZIRP erneut Pirmasens. Unter der Leitung von Prof. Dr. Michael Hölscher und Heike Arend (Geschäftsführerin ZIRP) war im damaligen Workshop zu den drei Themenfeldern „Stadtentwicklung“, „Junge Stadt“ und „Profilschärfung“ eine SWOT-Analyse durchgeführt worden. Darauf aufbauend entwickelten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer in verschiedenen Panels Zielvorstellungen, Strategien und Maßnahmen, die beim aktuellen Besuch im Mittelpunkt des Austauschs standen.

Beim gemeinsam Blick mit Oberbürgermeister Dr. Bernhard Matheis, Prof. Dr. Ludwig Peetz (Hochschule Kaiserslautern, Standort Pirmasens) und weiteren zentralen Akteuren aus Stadtverwaltung und Wissenschaftseinrichtungen auf den Status Quo zeigte sich, dass die Vernetzung zwischen der Hochschule und den Unternehmen in Pirmasens sehr gut gelingt und die Studierenden große Entwicklungspotenziale für die Stadt bieten.

Um die Studierenden als Einwohnerinnen und Einwohner der Stadt sichtbarer zu machen, plane man leerstehende Gebäude und Ladengeschäfte in der Innenstadt zeitweise für eine Pop-up-Bar zu nutzen. Zudem soll bei den Studierenden umfassender für Pirmasens als dauerhaften Arbeits- und Lebensmittelpunkt geworben werden. Ergänzend dazu soll das „Gründer-Gen“ der Studierenden bereits während des Studiums durch verschiedene Veranstaltungsformate stärker angesprochen werden.

Impressionen und Materialien zum Workshop und der Nachbesprechung

Ergebnisprotokoll Workshop 24.04.2018 Pirmasens

Nachbesprechung 14.03.2019 Pirmasens