Prof. Dr. Margrit Seckelmann

Geschäftsführerin des Deutschen Forschungsinstituts für öffentliche Verwaltung (FÖV)

außerplanmäßige Professorin an der Deutschen Universität für Verwaltungswissenschaft Speyer

AKADEMISCHER WERDEGANG

Prof. Dr. Margrit Seckelmann ist Geschäftsführerin des Deutschen Forschungsinstituts für öffentliche Verwaltung (FÖV) und zugleich außerplanmäßige Professorin an der Deutschen Universität für Verwaltungswissenschaft Speyer. Nach einem Studium der Rechts- und Geschichtswissenschaft (Erstes und Zweites Staatsexamen, M. A.) in Heidelberg und Berlin fertigte sie ihre Dissertationsschrift am Max Planck-Institut für Europäische Rechtsgeschichte in Frankfurt am Main an und wurde dort an der Johann Wolfgang Goethe-Universität promoviert. Sie ist seit 2002 in ihrer jetzigen Position am FÖV tätig und habilitierte sich berufsbegleitend an der Deutschen Universität für Verwaltungswissenschaft Speyer, wo sie auch lehrt. Zu ihren jüngsten Publikationen gehören – neben Kommentierungen der Datenschutzgrundverordnung der Europäischen Union und des Landesdatenschutzgesetzes Rheinland-Pfalz – die Herausgabe des Handbuchs „Digitalisierte Verwaltung – Vernetztes E-Government“ (Berlin 2019) und die Veröffentlichung eines Kapitels zum Elektronischen Identitätsnachweis (in: Sylvia Veit/Christoph Rei­chard/Göttrik Wewer [Hrsg.], Handbuch zur Verwaltungsreform, 5. Aufl., Wiesbaden 2019, S. 629 ff.), derzeit gibt sie mit Marco Brunzel das „Handbuch Onlinezugangsgesetz“ heraus, das zum Jahreswechsel 2020/21 im Springer Verlag Heidelberg erscheinen wird.

Kontakt

Prof. Dr. Margrit Seckelmann
Geschäftsführerin des Deutschen Forschungsinstituts für öffentliche Verwaltung (FÖV)
außerplanmäßige Professorin an der Deutschen Universität für Verwaltungswissenschaft Speyer
E-Mail: seckelmann@foev-speyer.de
Tel: +49 (0)6232 654 – 387

Prof. Dr. Hermann Hill

Lehrstuhl für Verwaltungswissenschaft und Öffentliches Recht

AKADEMISCHER WERDEGANG

Prof. Dr. Hermann Hill ist Professor am Lehrstuhl für Verwaltungswissenschaft und Öffentliches Recht der Deutschen Universität für Verwaltungswissenschaften Speyer und der zweite Projektleiter des Zentralprojekts.

Er studierte Rechts- und Verwaltungswissenschaften und vollendete seine Promotion 1979 an der Universität Mainz. Seine Habilitation erhielt er 1984 an der Universität Kiel für Öffentliches Recht und Verwaltungslehre, woraufhin er Lehrtätigkeiten an den Universitäten Kiel, Göttingen und Münster aufnahm. 1985 erfolgte seine erste Professur in Heidelberg an die sich 1986 die bis heute vom ihm besetzte Professur in Speyer anschloß. Darüber hinaus war er von 1999 bis 2001 und von 2001-2004 Prorektor in Speyer.

Von 1989 bis 1991 war er Staatsminister für Bundes- und Europaangelegenheiten des Landes Rheinland-Pfalz und leitet seit 2007 die Wissenschaftliche Dokumentations- und Transferstelle für Verwaltungsmodernisierung in den Ländern (WiDuT) beim Deutschen Forschungsinstitut für öffentliche Verwaltung (FÖV)

Kontakt

Univ.-Prof. Dr. Hermann Hill
Lehrstuhl für Verwaltungswissenschaft und Öffentliches Recht
E-Mail: hill@uni-speyer.de
Tel: +49 (0)6232 654 – 328