Univ.-Prof. Dr. Michael Hölscher

Lehrstuhl für Hochschul- und Wissenschaftsmanagement

AKADEMISCHER WERDEGANG

Prof. Dr. Michael Hölscher hat Soziologie und Kulturwissenschaften in Bremen und Leipzig studiert und wurde 2005 an der Freien Universität Berlin promoviert. Nach einem Jahr am Institut für Hochschulforschung (HoF Wittenberg) forschte er von 2006 bis 2008 als Postdoc an der University of Oxford. Anschließend arbeitete er für sechs Jahre als wissenschaftlicher Assistent am Institut für Soziologie der Universität Heidelberg in verschiedenen Projekten, wo er sich 2014 auch habilitierte. 2013 bis 2015 vertrat er die Professur für Empirische Sozialforschung an der TU Chemnitz, bevor er 2015 den Ruf auf die Professur für Hochschul- und Wissenschaftsmanagement an die Universität Speyer annahm.

Seine Forschungsinteressen liegen vor allem in den Bereichen Hochschul- und Wissenschaftssysteme, Innovation, kreative Stadt, Wirtschaftskultur, Globalisierung & Kultur sowie den vergleichenden Methoden.

Wichtige Publikationen sind z.B. „Inequalities in the Creative City. Issues, Approaches, Comparisons. (hrsg. zusammen mit Gerhard, Ulrike und David Wilson. New York. 2017″, „Spielarten des akademischen Kapitalismus. Hochschulsysteme im internationalen Vergleich. Wiesbaden. 2016″, „Wirtschaftskulturen in der erweiterten EU. Wiesbaden. 2005″, „Cities, Cultural Policy and Governance. (hrsg. zusammen mit Y.R. Isar und H.K. Anheier). London. 2012″, „Spielarten des Kapitalismus und Kompetenzen von Hochschulabsolventinnen und -absolventen. KZfSS 64 (2012), 3: 479-505″, „Potential and Problems of Existing Creativity and Innovation Indices. (mit J. Schubert). Creativity Research Journal 27 (2015),1: 1-15″ und „A Methodological Framework for Measuring Social Innovation. (mit E. Bund et al.). Historical Social Research 40 (2015), 3: 48-78″.

Kontakt

Univ.-Prof. Dr. Michael Hölscher
Lehrstuhl für Hochschul- und Wissenschaftsmanagement
E-Mail: hoelscher@uni-speyer.de
Tel: +49 (0)6232 654 – 369

Prof. Dr. Hermann Hill

Lehrstuhl für Verwaltungswissenschaft und Öffentliches Recht

AKADEMISCHER WERDEGANG

Prof. Dr. Hermann Hill ist Professor am Lehrstuhl für Verwaltungswissenschaft und Öffentliches Recht der Deutschen Universität für Verwaltungswissenschaften Speyer und der zweite Projektleiter des Zentralprojekts.

Er studierte Rechts- und Verwaltungswissenschaften und vollendete seine Promotion 1979 an der Universität Mainz. Seine Habilitation erhielt er 1984 an der Universität Kiel für Öffentliches Recht und Verwaltungslehre, woraufhin er Lehrtätigkeiten an den Universitäten Kiel, Göttingen und Münster aufnahm. 1985 erfolgte seine erste Professur in Heidelberg an die sich 1986 die bis heute vom ihm besetzte Professur in Speyer anschloß. Darüber hinaus war er von 1999 bis 2001 und von 2001-2004 Prorektor in Speyer.

Von 1989 bis 1991 war er Staatsminister für Bundes- und Europaangelegenheiten des Landes Rheinland-Pfalz und leitet seit 2007 die Wissenschaftliche Dokumentations- und Transferstelle für Verwaltungsmodernisierung in den Ländern (WiDuT) beim Deutschen Forschungsinstitut für öffentliche Verwaltung (FÖV)

Kontakt

Univ.-Prof. Dr. Hermann Hill
Lehrstuhl für Verwaltungswissenschaft und Öffentliches Recht
E-Mail: hill@uni-speyer.de
Tel: +49 (0)6232 654 – 328

Dr. Rubina Zern-Breuer

Lehrstuhl für Hochschul- und Wissenschaftsmanagement – WITI Projektkoordinatorin

AKADEMISCHER WERDEGANG

Rubina Zern-Breuer ist wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Hochschul- und Wissenschaftsmanagement der Deutschen Universität für Verwaltungswissenschaften Speyer und koordiniert das Zentralprojekt zu „Wissens- und Ideentransfer für Innovation in der Verwaltung“ (WITI).

Sie studierte Neuere und Neueste Geschichte/Technikgeschichte und Soziologie an der Universität Karlsruhe und promovierte 2013 am Lehrstuhl für Neueste Geschichte an der Universität Würzburg im Bereich Stereotypenforschung. Am ZAK, Karlsruher Institut für Technologie (KIT) war sie als wissenschaftliche Mitarbeiterin und Koordinatorin des Bereichs Öffentliche Wissenschaft tätig und koordinierte anschließend ein Drittmittelprojekt zum Themenschwerpunkt Stereotypen am Lehrstuhl für Zeitgeschichte an der Universität Heidelberg. Von 2015 bis 2017 war sie wissenschaftliche Mitarbeiterin am Fraunhofer Institut für System-und Innovationsforschung ISI und beschäftigte sich dort mit Innovationsforschung und strategischer Vorausschau.

Kontakt

Dr. Rubina Zern-Breuer
Projektkoordinatorin
E-Mail: zern-breuer@uni-speyer.de
Tel: +49 (0)6232 654 – 325

Nora Regös

Wissenschaftliche Mitarbeiterin

AKADEMISCHER WERDEGANG

Nora Regös arbeitet als wissenschaftliche Mitarbeiterin im Teilprojekt „Town & Gown“ am Lehrstuhl für Hochschul- und Wissenschaftsmanagement der Deutschen Universität für Verwaltungswissenschaften Speyer.

Frau Regös studierte Kommunikationswissenschaft mit Nebenfach Psychologie an der Ludwig-Maximilians-Universität in München und absolvierte den Master-Studiengang Soziologie an der Universität Heidelberg.

Als wissenschaftliche Mitarbeiterin arbeitete sie an der Universität Heidelberg, Max-Weber Institut für Soziologie, im Bereich Kultur- und Demokratieforschung (Projekt IFCD) und an der Universität Wien, Institut für Soziologie, im Bereich Migrationsforschung und Wohlfahrstaatsforschung (TRANSWEL-Projekt).

 

 

Kontakt

Nora Regös
Wissenschaftliche Mitarbeiterin
E-Mail: regoes@uni-speyer.de
Tel.: +49 (0)6232 654 – 366

Simon Sterbenk

Wissenschaftlicher Mitarbeiter

AKADEMISCHER WERDEGANG

Simon Sterbenk ist seit Januar 2020 als Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Zentralprojekt tätig. Als wissenschaftliche Hilfskraft unterstützte er das WITI-Projekt bereits von November 2019 bis Januar 2020 (Zentralprojekt) und von Februar 2018 bis Mai 2019 (Teilprojekt „Town & Gown – Zusammenarbeit von Stadtverwaltung und regionalen Wissenschaftseinrichtungen“). Vor dem WITI-Projekt wirkte er in einer zentralen Leitungs- und Querschnittsfunktion zwischen Kommunalverwaltung, Gemeinderat und Bürgerschaft.

Er studierte Verwaltungswissenschaften an der Deutschen Universität für Verwaltungswissenschaften Speyer (Master of Arts, Abschluss 2019) und Politik- und Kommunikationswissenschaften an der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt (Bachelor of Arts, Abschluss 2012) sowie Innenverwaltung an der Hochschule für öffentliche Verwaltung und Finanzen Ludwigsburg (Diplom-Verwaltungswirt (FH), Abschluss 2008).

 

 

Kontakt

Simon Sterbenk
Wissenschaftlicher Mitarbeiter
E-Mail: sterbenk@uni-speyer.de
Tel.: +49 (0)6232 654 – 396

Moritz Krug

Studentische Hilfskraft

AKADEMISCHER WERDEGANG

  • Seit November 2018: Studium in Public Administration (M. A.) an der Deutschen Universität für Verwaltungswissenschaft Speyer (DUV Speyer), voraussichtliches Ende im Oktober 2020
  • Oktober 2015 ­– September 2018: Studium der Öffentlichen Verwaltung (B. A.) an der Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin

 

PRAKTIKA UND NEBENTÄTIGKEITEN

  • Seit 01.12.2018: Studentischer Mitarbeiter am Lehrstuhl für Hochschul- und Wissenschaftsmanagement der DUV Speyer
  • Mitarbeit im Zentralprojektteam innerhalb des Gesamtprojekts „Wissens- und Ideentransfer für Innovation in der Verwaltung“
  • Oktober 2016 – März 2017: 6-monatiges Praktikum in der Senatskanzlei des Regierenden Bürgermeisters in Berlin, Abteilung Internationales & Protokoll

 

SONSTIGES

  • Seit 02.11.2018: Ehrenamtliches Mitglied der Hörerschaft der DUV Speyer, KöR in der Berufungskommission der DUV Speyer
  • Dezember 2015 – September 2018 Mitglied in diversen Ausschüssen der HWR Berlin
  • Mai 2014 – September 2014 Ausbilder an der IHK Bildungszentrum Halle-Dessau GmbH
Kontakt

Moritz Krug
Studentische Hilfskraft
E-Mail: krug@uni-speyer.de
Tel: +49 (0)6232 654 – 186

René Tim Albrecht

Studentische Hilfskraft

AKADEMISCHER WERDEGANG

  • Seit November 2019: Studium Public Administration (M. A.) an der Deutschen Universität für Verwaltungswissenschaften Speyer, voraussichtliches Ende im Oktober 2021
  • Oktober 2015 – März 2019: Studium Öffentliche Verwaltung (B. A.) an der Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin

PRAKTIKA

  • April 2018 – September 2018: Pflichtpraktikum in der Senatsverwaltung für Finanzen in Berlin, Abteilung Verwaltungsmanagement und Dienstleistungen
  • September 2016 – März 2017: Pflichtpraktikum im Landesamt für Gesundheit und Soziales Berlin, Versorgungsamt

SONSTIGES

  • Seit 04.11.2019: stellvertretender Finanzreferent der Hörerschaft der DUV Speyer, KöR
  • Seit 04.11.2019: stellvertretendes Mitglied des Gleichstellungsausschusses der DUV Speyer, KöR
  • November 2017 – März 2019: Mitglied der Ausbildungskommission der Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin
Kontakt

René Tim Albrecht
Studentische Hilfskraft
E-Mail: albrecht@uni-speyer.de
Tel: +49 (0)6232 654 – 186

Ehemalige Studentische Hilfskräfte:

Philipp Stolz