Wissens- und Ideentransfer für Innovation in der Verwaltung

Aktuelle Beiträge

Wie baut man ein Innovationslabor für die öffentliche Verwaltung?

Wie baut man ein Innovationslabor für die öffentliche Verwaltung?

Der Bau eines Innovationslabors für die öffentliche Verwaltung ist nicht vergleichbar mit dem Bau eines Universitäts- oder Bürogebäudes - es ist eine besondere Herausforderung. Wir haben sieben Expert*innen-Tipps wie man es NICHT macht - garantiert selbst getestet!...

Über WITI

Seit Beginn des Jahres 2018 wird das Projekt „Wissens- und Ideentransfer für Innovation in der Verwaltung“ (WITI) an der Deutschen Universität für Verwaltungswissenschaften Speyer von der Bund-Länder-Initiative „Innovative Hochschule“ gefördert, der sogenannten „kleinen Exzellenzinitiative“. WITI hat sich zur Aufgabe gesetzt, die Verwaltungen von Bund, Ländern und Kommunen wissenschaftlich fundiert zu unterstützen und kreative neue Wege aufzuzeigen, um die deutsche Verwaltungslandschaft zu modernisieren und einen Kulturwandel einzuleiten. Im Rahmen von einem Zentralprojekt und vier Teilprojekten wollen wir innovative Verfahren, Strategien und Organisationsformen für den Wissens- und Ideentransfer zwischen Wissenschaft, Verwaltung, Wirtschaft und Gesellschaft entwickeln, die wissenschaftliche Basis dafür ist die sogenannte Triple- bzw. Quadruple Helix. Eine praxis- und lösungsorientierte Herangehensweise steht dabei im Vordergrund, regionale Innovationssysteme werden stark mit einbezogen.

WITI-Film

Für alle, die das WITI-Projekt in weniger als zwei Minuten kennenlernen möchten, haben wir die wichtigsten Details in diesem Video zusammengestellt.

Publikationen (eine Auswahl)

Albrecht, René T.; Baramidze, Elene; Bensley, Marius; Mißkampf, Bianca; Sternkiker, Cornelius; Weigel, Alix (2021)
Verwaltungsreform – Innovation – Implementation: Strategien erfolgreicher Verwaltungsmodernisierung im Vergleich; in: Speyerer Arbeitshefte Nr. 251; in: WITI-Praxis Nr. 2; Speyer. Online: https://www.witi-innovation.de/wp-content/uploads/2021/06/Strategien_erfolgreicher_Vw-Mod_im_Vergleich.pdf
Arend, Heike; Hoelscher, Michael (Hg.) (2021)
Hochschule und Stadt. Wissensallianzen in Rheinland-Pfalz. Mainz: ZIRP. Online: https://www.zirp.de/inhalt/hochschule-und-stadt-wissensallianzen-in-rheinland-pfalz-1. (04.03.2021)
Färber, Gisela (2020)
Die Folgen der Corona-Krise in „Innovative Verwaltung“; Seite 19-21; Ausgabe 7-8. Online verfügbar unter: https://www.springerprofessional.de/corona-und-die-finanziellen-folgen/18207180
Marquardt, Editha; Gerhard, Ulrike (2021)
„Town and Gown“: Reallabore als Experimentierfeld kritischer Transformationsforschung in der urbanen Gesellschaft. Speyer: Dt. Universität für Verwaltungswissenschaften. = Witi-Berichte Nr. 8; Speyrer Arbeitshefte Nr. 249. Online: https://www.witi-innovation.de/wp-content/uploads/2021/04/WITI-Berichte_8_Reallabor.pdf
Schomaker, Rahel M.; Otto, Jana; Ruf, Veronika; Bauer, Michael W. (2020)
Krisenmanagement der Kommunen in Österreich in der COVID-19 Pandemie. In: Anderwald, Karl, Hren, Karl, Staine-Hämmerle, Kathrin (Hrsg.): Kärtner Jahrbuch für Politik 2020, S. 158-170.
Wirtz, Bernd W.; Müller, Wilhelm M. (2021)
An Integrated Framework for Public Service Provision in Smart Cities, in: International Journal of Public Sector Performance Management, forthcoming

Presseschau (eine Auswahl)

Ein Beitrag zum Einzug in unser Innovationslabor
Rheinpfalz, 2021-06
Ein Bericht zu unserem Atlas der Innovation
Tagesspiegel Background, 2021-03
Prof. Dr. Färber äußert sich zur Abgeordnetenversorgung
Behörden Spiegel, 2021-03
Ein Gastbeitrag zu kooperativem Arbeiten von Verwaltung und Wissenschaft
Future4Public, 2021_07
Ein Bericht zur Digitalstrategie der Stadt Speyer - entwickelt mit unserem Teilprojekt Smart City
Rheinpfalz, 2020-11
Ein gemeinsamer Artikel von Prof. Margrit Seckelmann und Dr. Rubina Zern-Breuer zur Bedeutung und dem Potenzial von Geodaten
Tagesspiegel, 2020-10

Anmeldung zum WITI Newsletter